Schrift:  vergrößern   verkleinern   verkleinern

Aus dem Kirchenvorstand

Vorsitzende des Kirchenvorstands während der Vakanzzeit ist Pfarrerin Kaitia Frey. Die Liste der ehrenamtlichen Mitglieder des Kirchenvorstands finden Sie hier

Ergebnisse der Kirchenvorstandssitzung vom 23. Juli 2019

Dekan Dr. Jahnel stellt den neuen Pfarrer auf der ersten Pfarrstelle Michael Bischoff dem Kirchenvorstand vor. Da Herr Bischoff seine Ausbildung gerade erst beendet hat, wird er in den nächsten Jahren auch noch einige Weiterbildungen absolvieren müssen. Herr Bischoff wird seinen Dienst in der Gemeinde am 1. September antreten. Der Einführungsgottesdienst findet zusammen mit der Einführung von Pfrin. Untch am 6.Oktober statt. 
Der Kirchenvorstand diskutiert einen Brief von Pfr. Kitzmann zum Abendmahlverständnis und den Ökumenischen Gottesdiensten in der Gemeinde. Pfrin. Frey wird den Brief beantworten. Um die Kirchenvostandssitzungen effizienter zu gestalten und mehr Raum für Diskussion zu bekommen, sollen künftig Berichte bereits mit der Einladung verschickt werden, so dass mündliche Vorträge entfallen können. Der Kirchenvorstand beschließt die Umbuchung der Überschüsse aus 2018 und die Auflösung von kleinen Rücklagen. Der Überschuss von ca. 21.000 EUR aus dem allgemeinen Haushalt (ohne Selbstabschließer) fließt zur Hälfte in die Rücklage für die allgemeine Finanzwirtschaft und zu je einem Viertel in die Rücklage für die Orgelsanierung und die Rücklage für den Bauunterhalt. Das Umweltteam berichtet über die Rezertifizierung zum "Grünen Gockel"

Ergebnisse der Kirchenvorstandssitzung vom 26. Juni 2019

Pfrin. Frey informiert den Kirchenvorstand über die Wasserschäden im neuen Gemeindehaus und deren Beseitigung. Sie gibt auch ein Überblick über die bisher bekannten Hagelschäden. Auch in 2019 soll wieder am 2. Adventswochende ein Adventsmarkt stattfinden. Der Kirchenvorstand stellt dafür einen Vorschuss zur Verfügung. Der umegefahrene Pfosten am Parkplatz soll wieder aufgestellt werden, allerdings um ca. 30cm versetzt, da die Einfahrt recht schmal ist. Der Kirchenvorstand beshließt eine Kooperation mit dem deutschsprachigem Gospelchor Gospelsterne e.V. . Der Chor probt auch in unserem Gemeindehaus. Der Ablauf des Gemeindefestes und der Gemeindeversammlung wird diskutiert. Die Anregungen sollen in die Veranstaltungen des kommenden Jahres einfließen. 

Ergebnisse der Kirchenvorstandssitzung vom 27. Mai 2019

Frau Pfrin. Untch stellt ein neues Konzept für den Konfirmandenunterricht in der Adventskirche vor. Die Konfirmanden sollen sich künftig nicht mehr wöchentlich sondern nur noch einmal im Monat an einem Nachmittag treffen. Dafür ist der Freitagnachmittag angedacht. Diese Art den Konfirmandenunterrichts wird bereits in zahlreichen anderen Gemeinden praktiziert. Der Kirchenvorstand stimmt dem neuen Konzept zu. 
Sollte die erste Pfarrstelle bis zum Oktober nicht besetzt sein, soll der Gottesdienst am Buß- und Bettag um 10 Uhr ausfallen. Der Abendgottesdienst an diesem Tag soll aber wie gewohnt stattfinden.  
Die Zusammenarbeit mit dem Kindergarten „evangelisches Haus für Kinder Aubing“ (innere Mission) soll weiter verfolgt werden eventuell soll auch ein Vertrag mit dieser Einrichtung abgeschlossen werden. 

Ergebnisse der Kirchenvorstandssitzung vom 30. April 2019

Der Kirchenvorstand berät über ein Angebot den Sakristeihof zu pflastern. Die Gartenbaufirma, die den Vorplatz der Kirche und des Gemeindehauses gestaltet hat, hat ein Angebot unterbreitet. Die Kosten sind jedoch erheblich und können durch den laufenden Haushalt nicht gedeckt werden. 
Damit die Neuanpflanzungen um das Gemeindehaus gut anwachsen und auch einen trockenen Sommer überleben können, wir die Firma Noder mit der Pflege der Außenanlagen für das Jahr 2019 betraut. 
Das Ergebnis eines Treffens mit den Nachbarn von Kirche und Gemeindehaus wird diskutiert. Der Termin für ein Folgetreffen ist bereits vereinbart worden. Ebenso wird die Organisation des diesjärigen Gemeindefestes besprochen. 

Ergebnisse der Kirchenvorstandssitzung vom 4. April 2019

Der Kirchenvorstand berät und beschließt über die Einsetzung von Ausschüssen und Beauftragungen:

  • Bauauschuss (beschließend) Mitglieder sind M. Robisch, St. Jung, G. v. Andrian, E. Werner.
  • Festausschuss (nicht beschließend) Mitglieder sind N. Lichter, R. Schultz, S. Schrodi.
  • Musikausschuss (nicht beschließend) Mitglieder sind J. Wünnemann, A. und J. Eberspächer, I. Sobol, K. Müller, A. Ohlenhard, C. Kocur, S. Schrodi
  • Gottesdienstausschuss (nicht beschließend) Mitglieder sind H. Lochner, J. Tamme, K. Frey
  • Jugendausschuss (nicht beschließend) kein offizieller Ausschuss, sondern ein Organ der gemeindlichen Jugendarbeit, das mit dem KV eng zusammenarbeitet. Vertreter des KV sind N. Lichter, J. Tamme, M. Robisch, R. Wuttke. Vertreter der Jugend müssen noch ernannt werden. 

Über den Vermietungsausschuss und einen Personalausschuss soll in den nächsten in der Sitzungen beraten werden ebenso wird die Einsetzung eines Ausschusses für Öffentlichkeits­arbeit auf die Zeit nach der Vakanz vertagt. Herr Gentner wird weiterhin die Rolle des Umweltbeauftragten übernehmen. Herr Robisch wird Sicherheitsbeauftragter. Herr Graf soll weiterhin Ökumenebeauftragter bleiben.

Der Kirchenvorstand berät über den Bericht zur Sanierung des Pfarrhauses. Die Bauleitung der Sanierungsarbeiten soll beim Kirchengemeindeamt liegen.
Das Gemeindefest soll in diesem Jahr in kleinerer Form wieder am Himmelfahrtstag stattfinden.

Ergebnisse der Kirchenvorstandssitzung März 2019

Der Kirchenvorstand tagt zunächst nicht öffentlich. Im öffentlichen Teil der Sitzung wird zunächst die Auflösung von Verschiedenen Rücklagen in Höhe von 195.156,13 EUR beschlossen. Die Gelder werden zur Begleichung der Baukosten des neuen Gemeindehauses sowie zur Gestaltung des Kirchenvorplatzes  benötigt und in den außerordentlichen Haushalt überführt.
Der Jahresrechnung des Haushaltsjahres 2018 mit Einnahmen in Höhe von 560.726,96 € Ausgaben in Höhe von. 514.749,14€ wird vom Kirchenpfleger Hr. Ulhorn vorgestellt und beschlossen.  Der im Vergleich zu den Vorjahren deutlichen höheren Einnahmen und Ausgaben sind durch den Neubau des Gemeindehauses entstanden.

Ergebnisse der Kirchenvorstandssitzung Februar 2019

Der Kirchenvorstand nimmt den Bericht zur Jugendkonzeptionierung von Diakon Wuttke und der Jugend zur Kenntnis. Ebenso bericht der Vermeitungsausschuss über seine Tätigkeit.
Bedingt durch die personellen Veränderungen im katholischen Pfarrverband Neuaubing- Weestkreuz, wird der bislang am Pfingstmontag veranstaltete ökumenische Gottesdienst vorerst nicht mehr in dieser Form stattfinden. Die Durchfürhung der Andacht "Bomben auf Neuaubing" ist aus diesem Grund auch gefährdet.
Der Kirchenvorstand beschließt:
- Zuschuss von bis zu 3.000 EUR für die Küche der Jugend, falls die Anschaffung nicht durch Zuschüsse abgedeckt werden kann
-  Anschaffung von Stühlen für die Teeküche in der ersten Etage des Gemeindehauses
-  Anschaffung eines Standaschers für den Eingangsbereich des Gemeindehauses
-  Amtszimmerentschädigung für die Pfarrer (Plichtaufgabe der Gemeinde)
-  kostenfreie Überlassung des Gemeindesaales 1 mal monatlich für die mobile Kleiderkammer der Diakonia
-  Änderung der Mietpreise für private Feiern von Gemeindemitgliedern
-  Einsetzung eines Finanzausschusses  (Mitglieder: Pfarramtsführer, Kirchenpfleger Hr. Ulhorn, Hr. Gentner, Hr. Werner)

Ergebnisse der Kirchenvorstandssitzung im Januar 2019

In der Januarseitzung nahme der Kirchenvorstand den Bericht von Daikon Roland Wuttke über seine bisherige Tätigkeit in unserer Gemeinde zur Kenntnis.
Im Rahmen der Neuwahlen der Vertrauensleuete wurde Anna-Mari Stein als Vertrauensfrau gewählt und Eberhard Werner als stellvertrender Vertrauensmann. In der Prodekanatssynode wird unsere Gemeinde durch Eberhard Werner (Stellvertreter Matthias Robisch) und Sabine Schrodi (Stellvertreterin Heidi Lochner) vertreten. Die Beauftragten für Umwelt  Carsten Gentner, Partnerschaft Tansania Frau Knobloch und Ökumene Herr Graf wurden bestätigt. Die Einrichtung von Ausschüssen wurde diskutiert und wird in der Februarsitzung beschlossen.
Leider hat sich in unserer Orgel durch die Bauarbeiten am neuen Gemeindehaus sehr viel Staub abgesetzt, so dass eine Orgelreinigung und Stimmung notwendig ist. Der Kirchenvorstand hat die Beauftragung dieser Arbeiten beschlossen. Die Kosten werden sich auf ca. 4.000 EUR belaufen.

 

nach oben